27.06.2016

Welkom, välkommen und velkommen!

Niederlande, Schweden und Dänemark zu Gast bei den Schulmentoren

Die schwedische Delegation besuchte das Schulmentoren-Team
im Frühsommer zum Erfahrungsaustausch

 

 

Besuch der schwedischen Volkshochschule "Folkhögskola"


Rektor HansOlov Furberg verfolgt mit seiner Schule unter anderem das Ziel, Jugendliche in Ausbildung, Studium und Beruf zu begleiten. Dabei bilden die Lehrkräfte Erwachsene zu ehrenamtlichen Mentoren/-innen aus, die die jungen Menschen auf ihrem individuellen Weg von der Schule in den Beruf beraten und unterstützen. Die schwedischen Gäste interessierte insbesondere das Fortbildungsprogramm der Schulmentoren und wie das Team überhaupt Mentoren/-innen gewinnt. Außerdem erläuterten Projektleiter Dr. Alexei Medvedev und Referentin Stefanie Salomon, welche Aufgaben die Ehrenamtlichen übernehmen und wie die konkreten Einsätze des Schulmentoren-Teams aussehen.

 

 

Besuch der dänischen Institution "Svendborg Ungdomsskole"

 
Die Schulleiterin, Cathri Jepsen, und ihr Team unterstützen mit ihrer Organisation "Svendborg Ungdomsskole" junge Menschen im Alter von 13 bis 18 Jahren unter anderem mit einem vielfältigen Freizeitangebot. Das Portfolio der zahlreichen Kurse ist weit gefasst: Von Mathematik über Sport bis hin zu Sprach- und IT-Kursen ist alles dabei.

 

 

Das Team von Svendborg Ungdomsskole will den Kontakt zum Schulmentoren-Projekt weiter vertiefen

 
Die Referenten/-innen Sigrun Bones und Thomas Jung-Böhmcker stellten den Gästen gemeinsam das modulare Fortbildungsprogramm des Projekts vor und besuchten anschließend die Schule an der Burgweide. In der Projektschule qualifiziert Referent Jörg Belden mit dem Kurs "Schule in Deutschland verstehen" Eltern zu Schulmentoren/-innen. Die dänischen Gäste erhielten einen Live-Eindruck der Schulungen und lernten die angehenden Elternmentoren/-innen kennen. Sie berichteten von ihren Erfahrungen und wie ihnen der Kurs "Schule in Deutschland verstehen" weiterhelfe. Sie würden sich nun durch den Kurs sicherer fühlen und auch aktiv Kontakt zu anderen Eltern suchen. Auch Eltern würden in der Schule etwas lernen.

Die Schulleiterin Regine Seemann betonte, dass die Elternarbeit an Schulen gestärkt werden müsse: "The Road to success is always under construction." Cathri Jepsen war beeindruckt von dem Engagement der Schule und hob hervor, wie wichtig die Funktion der Eltern als Brückenbauer sei.

 

 

CPS-Schulberaterin Hens Galjaard

Besuch der niederländischen Institution "CPS Onderwijsontwikkeling en advies" 

 

Institutsleiter Peter de Vries und Schulberaterin Hens Galjaard (rechts im Bild) besuchten das Schulmentoren-Team im Juni 2016, um mehr über die Elternarbeit des Projekts zu erfahren. Sie selbst realisieren gerade eine Projektidee an zwei Schulen in Rotterdam zur Unterstützung der Elternarbeit und waren gespannt auf die bisherigen Erkenntnisse der Schulmentoren.

 

Zur Institution besteht bereits über die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) eine längere Kooperation und steter Erfahrungsaustausch. Sie sind zudem ebenso wie das Schulmentoren-Projektteam der BSB Teil der Open-Society-Initiative "Action for Inclusion in Europe", die von der Universität Oxford koordiniert wird. Die Initiative ist ein Zusammenschluss von Arbeitsgruppen in sechs europäischen Städten, die sich für das Eltern-Engagement an Schulen einsetzen und Konzepte für den Lernerfolg aller Schülerinnen und Schüler entwickeln.

Das CPS-Team konnte durch ihren Besuch in Hamburg viele Anregungen für die Umsetzung ihres neuen Schulprojekts mitnehmen und freut sich auf das weitere Networking.  

 

 

 

V. l.: Referent Jörg Belden (KWB), Projektleiter Dr. Alexei Medvedev (KWB), Peter de Vries (CPS) und
Hens Galjaard (CPS)

 

 



 

Schule in Deutschland verstehen

Dank der Finanzierung durch die Stadt Hamburg ist der Elternratgeber "Schule in Deutschland verstehen. Grundwissen für Eltern" in acht Sprachen für alle Hamburgerinnen und Hamburger kostenfrei! Über die Landesgrenzen hinaus sind die Publikationen kostenpflichtig über den Buchhandel erhältlich.

Wir freuen uns über Ihre Bestellung und Kontaktaufnahme (schulmentoren@kwb.de, Tel.: 040 334241-286)!

Zum Bestellformular

Zur Übersicht (alle Sprachfassungen)

Eltern@Home


1. Link zur Anmeldung:

https://bit.ly/3xTVj00

2. Link zur Sitzung:

https://bit.ly/3ceY5qv

 


  1. Зареєструйтеся тут:

https://bit.ly/3Lr7p7M

  2. Посилання на онлайн-зустріч:

https://bit.ly/3ceY5qv

 


Kontakt 

schulmentoren@kwb.de
Tel. 040 334241-286

Folgen Sie uns #schulmentoren

    


 

Das Projekt "Schulmentoren – Für starke Schulen" wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie und von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) finanziert.