30.09.2015

Schulmentoren beim Fachkongress des Mentor.Ring Hamburg e. V.

Hamburger Ehrenamtliche treffen sich auf dem 7. Mentoringtag

Das Projekt Schulmentoren bot den Workshop

"Anti-Bias" mit Referentin Kirsten Ullmann von der

KWB e. V. an / Foto: © Werner Delasauce

Seit Beginn des Projekts Schulmentoren – Hand in Hand für starke Schulen im April 2014 verantwortet die KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V. die Qualifizierung von Mentoren/-innen aus den drei Zielgruppen Schüler/-innen, Eltern und Ehrenamtliche. Ziel des Projekts ist es, den Lernerfolg von Schülern zu verbessern und ihnen eine umfassende Hilfestellung während der gesamten Schullaufbahn zu geben. Hierfür werden ausgewählte Schulen in sozial benachteiligten Stadtteilen dabei unterstützt, ein eigenes Mentorensystem aufzubauen. Ein wichtiger Kooperationspartner im Bereich der Qualifizierung für Ehrenamtliche ist der Mentor.Ring Hamburg e. V. In diesem Netzwerk engagieren sich seit 2008 Vereine, Stiftungen und andere Organisationen aus der Metropolregion Hamburg. Es dient als Plattform für Akteure/-innen, die durch Mentoring- sowie Patenschaftsprogramme Kinder und Jugendliche (ggf. auch ihre Familien) begleiten und fördern. Das Projekt Schulmentoren unterstützt dieses besondere ehrenamtliche Engagement mit ausgewählten Fortbildungen für die Mitgliedsorganisationen und ihre Mentoren/-innen.

Im Sinne einer lebendigen Vernetzungskultur lädt der Verein regelmäßig zum Mentoringtag ein, der in diesem Jahr bereits zum siebten Mal stattfand. Das Projekt Schulmentoren bot interessierten Ehrenamtlichen im Rahmen eines fachspezifischen Workshops mit dem Titel "Einführung in das Thema: Vorurteile und Voreingenommenheit wahrnehmen und abbauen – Anti-Bias" einen Eindruck vom umfangreichen Fortbildungsprogramm für Ehrenamtliche. Zusätzlich konnten sich die Veranstaltungsteilnehmer/-innen am Schulmentoren-Stand ausführlich über das Projekt informieren.


Bisher nutzten 260 ehrenamtliche Mentoren/-innen von rund 20 verschiedenen Hamburger Mentoringorganisationen das Fortbildungsangebot für Schulmentoren/-innen. Von den 16 unterschiedlichen Kursthemen wurden bisher überwiegend Schulungen zu den Themen Lese- und Lernkompetenz, Interkulturalität sowie Adoleszenz nachgefragt. Das vielfältige Fortbildungsangebot für Ehrenamtliche richtet sich an engagierte Personen im Bereich Schule und Bildung. Die Workshops vermitteln Kenntnisse und Kompetenzen, die im schulischen Alltag unabdingbar sind. Das aktuelles Fortbildungsprogramm 2015 steht hier zum Download bereit.

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Ehrenamt im Projekt Schulmentoren ist:


Thomas Jung-Böhmcker
Telefon: 040 334241-463
E-Mail: jung-boehmcker@kwb.de


 

Schule in Deutschland verstehen

Dank der Finanzierung durch die Stadt Hamburg ist der Elternratgeber "Schule in Deutschland verstehen. Grundwissen für Eltern" in sieben Sprachen für alle Hamburgerinnen und Hamburger kostenfrei! Über die Landesgrenzen hinaus sind die Publikationen kostenpflichtig über den Buchhandel erhältlich.

Wir freuen uns über Ihre Bestellung und Kontaktaufnahme (schulmentoren@kwb.de, Tel.: 040 334241-286)!

Zum Bestellformular

Eltern@Home


1. Link zur Anmeldung:

https://bit.ly/3xTVj00

2. Link zur nächsten Sitzung:
https://bit.ly/32E8WT2


Link zum Frühlingsprogramm
Veranstaltungseinladung (PDF):
fruehsommerprogramm.pdf

Kontakt 

schulmentoren@kwb.de
Tel. 040 334241-286

Folgen Sie uns #schulmentoren

    


 

Das Projekt "Schulmentoren – Hand in Hand für starke Schulen" wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie und von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) finanziert.